Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Bestellungen über colourofstone.com

1. VERWENDER/VERTRAGSPARTNER

Verwender dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist

Colour of Stone GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Friedrich Aly

Albert-Einstein-Str. 10
31135 Hildesheim – GERMANY

Handelsregister: Amtsgericht Hildesheim HRB 207255 

Telefon: +49 5121 102309

E-Mail: hello@colourofstone.com

2. GELTUNGSBEREICH UND VERTRAGSSPRACHE

2.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden auch “AGB”) gelten für alle Bestellungen über unseren Onlineshop colourofstone.com durch Verbraucher und Unternehmer (im Folgenden auch „Kunde“ oder „Sie/Ihr“) und zwar jeweils in der zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Fassung.

2.2 Soweit in diesen AGB von Verbrauchern die Rede ist, ist damit jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, gemeint.

2.3 Soweit in diesen AGB von Unternehmern die Rede ist, ist damit eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft gemeint, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2.4 Die für Ihren Vertrag geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie vor Abgabe Ihrer Bestellung sowohl auf unserer Website colourofstone.com und im Rahmen des Bestellvorgangs über den hierfür gesondert vorgesehenen Hinweis einsehen. Ferner übersenden wir Ihnen diese nach Ihrer Bestellung gemeinsam mit der Auftragsbestätigung. Die zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie bei uns darüber hinaus nicht gesondert anfordern. Wir empfehlen daher, die Ihnen mit der Auftragsbestätigung übersandten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Ihren Unterlagen zu nehmen und gut aufzuheben.

2.5 Wir behalten uns das Recht vor, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit ohne Vorankündigung zu ändern. Im Fall einer Änderung ist die für Ihren Vertrag gültige Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen diejenige, die wir Ihnen mit der Auftragsbestätigung übersandt haben und die im Zeitpunkt Ihrer Bestellung auf unserer Website colourofstone.com veröffentlicht war.

2.6 Wir erbringen unsere Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur, wenn wir deren Geltung ausdrücklich bestätigen. Dies gilt auch, soweit Abweichungen zu einzelnen Regelungen dieser AGB vereinbart werden sollen.

2.7 Verträge schließen wir ausschließlich in deutscher Sprache ab. Übersetzungen dieser AGB und dieser Website in andere Sprachen dienen lediglich zur Information. Bei Unterschieden zwischen den Sprachfassungen hat immer der deutsche Text Vorrang.

3. VERTRAGSSCHLUSS UND VERTRAGSGEGENSTAND

3.1 Die Darstellung der Produkte auf unserer Website colourofstone.com stellt noch kein rechtlich verbindliches Angebot dar. Es handelt sich vielmehr um eine lediglich unverbindliche Einladung zur Abgabe eines Angebots Ihrerseits an uns (sog. invitatio ad offerendum). Sie können auf unserer Website verschiedene Produkte auswählen und in den Warenkorb legen. Das Legen eines Produkts in den Warenkorb ist dabei rechtlich unverbindlich. Sie können die von Ihnen getroffene Produktauswahl jederzeit vor Absenden der verbindlichen Bestellung korrigieren, d.h. weitere Produkte hinzufügen, bereits hinzugefügte Produkte wieder aus dem Warenkorb entfernen oder die Bestellmenge ändern. Auch die übrigen von Ihnen im Rahmen des Bestellvorgangs angegebenen Daten können Sie vor dem Absenden der verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren.

3.2 Erst mit dem Anklicken des Buttons „Jetzt Kaufen“ geben Sie uns gegenüber ein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags über die von Ihnen ausgewählten Produkte ab. Die verbindliche Bestellung können Sie dabei nur abgeben, wenn Sie durch Anklicken der Checkbox „Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und stimme ihnen zu“ die in diesem Zeitpunkt gültige Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie in diesem Zusammenhang vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung einsehen. Durch eine automatisierte E-Mail erhalten Sie von uns im unmittelbaren Anschluss an Ihre verbindliche Bestellung eine Bestätigung über den Zugang Ihrer Bestellung. Diese Bestellbestätigung stellt dabei noch keine Vertragsannahme unsererseits dar. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn wir Ihr Angebot durch eine separate Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Zusendung des von Ihnen bestellten Produkts annehmen. Die Annahme des Angebots kann innerhalb von drei Tagen nach Zugang Ihres Angebots erfolgen.

3.3. Wir weisen darauf hin, dass der Vertragstext nach Ihrer Bestellung auf unserer Website für Sie nicht abrufbar ist. Der Vertragsinhalt ergibt sich aus der Ihnen übersandten Auftragsbestätigung. Bitte nehmen Sie die Auftragsbestätigung zu Ihren Unterlagen und heben diese gut auf. Die Auftragsbestätigung fasst die ausgewählten Produkte, die Bestellmenge, die Produktpreise, ggfls. anfallende Lieferkosten, die gesetzliche Umsatzsteuer, sowie ggfls. weiter anfallende Gebühren, die Lieferadresse, die Rechnungsadresse (wenn abweichend von der Lieferadresse), die Bestellnummer und die für die Bestellung geltenden Sonderbedingungen zusammen.

3.4. Die vom System generierte Bestell- oder Auftragsnummer ist vom Kunden bei jeder späteren Kommunikation mit uns zu verwenden.

3.5 Die im Rahmen des Bestellvorgangs von Ihnen getätigten Angaben der personenbezogenen Daten haben der Wahrheit zu entsprechen. Im Rahmen des Bestellvorgangs werden Sie aufgefordert, die Richtigkeit der von Ihnen angegebenen Daten zu überprüfen. Ebenfalls sind Sie aufgefordert, auch die Richtigkeit der Auftragsbestätigung nach Zugang zu prüfen und ggfls. erforderliche Korrekturen uns gegenüber innerhalb von 24 Stunden nach Zugang der Auftragsbestätigung anzuzeigen. Sofern sich die von Ihnen angegebenen Daten während der Durchführung des Vertrags ändern, sind Sie verpflichtet, uns diese Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Geben Sie von vornherein falsche Daten an oder unterlassen Sie die Mitteilung geänderter Daten, haben Sie uns gegenüber den hierdurch entstandenen Schaden zu ersetzen. Als unser Vertragspartner haben Sie überdies dafür Sorge zu tragen, dass die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse oder der Telefaxanschluss sowie die Telefonnummer erreichbar ist.

4. WIDERRUFSRECHT

Soweit Sie zu Zwecken einkaufen, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen sind (Unternehmer), und Sie somit als Verbraucher bei uns bestellen, und keine Ratenzahlung mit uns vereinbaren, haben Sie ein Widerrufsrecht gemäß folgender Widerrufsbelehrung:

4.1 Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem sie oder ein von ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen sie uns: Colour of Stone GmbH, Albert-Einstein-Str. 10, 31135 Hildesheim, Tel. +49 5121 102309, E-Mail support@colourofstone.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufes

Wenn sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir ihnen alle Zahlungen, die wir von ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis sie den Nachweis erbracht haben, dass sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Die Kosten der Rücksendung der Waren ist durch sie zu tragen. Diese betragen maximal EUR 500,00 je Palette.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und funktionsweise der waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

4.2 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

– zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

4.3 Das Widerrufsrecht kann vorzeitig erlöschen bei Verträgen 

– zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

– zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden

5. PREISE/ FRACHT-, LIEFER- VERSAND- UND SONSTIGE KOSTEN/MINDESTBESTELLMENGE

5.1 Alle Preise sind Endkundenpreise in Euro einschließlich aller Steuern und Abgaben. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. 

5.2 Darüber hinaus können zusätzliche Fracht-, Liefer-, Versand- oder sonstige Kosten anfallen, auf die wir im Rahmen des Bestellvorgangs nach Eingabe der Lieferadresse und noch vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung ausdrücklich hinweisen:

– Die Lieferung erfolgt fracht- liefer- und versandkostenfrei (ausgenommen Inseln und abgelegene Gebiete) in folgende Länder: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien (inkl. Inseln), Luxemburg, Niederlande, Portugal, Spanien (inkl. Balearen), Österreich, Dänemark, Finnland, Schweden, Kroatien, Slowenien, Tschechien, Slowakei, Polen, Ungarn, Rumänien, Estland, Lettland, Litauen, Monaco.

– Die Lieferung erfolgt mit einer Versandkostenpauschale bzw. einem Insel-Zuschlag von EUR 238,00 (MwSt. 19% DE) in folgende Länder / Regionen: Bulgarien, Griechenland (ohne Inseln), Kanarische Inseln, Korsika, Madeira, deutsche Inseln, holländische Inseln.

– Die Lieferung erfolgt mit einer Versandkostenpauschale bzw. einem Insel-Zuschlag von EUR 476,00 (MwSt. 19% DE) in folgende Länder / Regionen: Azoren, französische Inseln (ohne Korsika), griechische Inseln, kroatische Inseln, Ceuta, Melilla, Helgoland.

– Lieferungen erfolgen nur innerhalb des Schengen-Abkommen (sofern nicht anders aufgeführt). Nicht aufgeführte Länder oder Gebiete wie Grönland, Färöer, französische und niederländische Überseegebiete werden nicht beliefert.

5.3 Nicht in Ziff. 5.2 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführte Länder oder Regionen werden nicht beliefert. 

5.4 Alle unsere Produkte unterliegen einer Mindestbestellmenge, auf die wir bereits bei der Darstellung der Produkte auf unserer Website hinweisen. Unterhalb der dort angegebenen Mindestbestellmenge ist der Abschluss eines Vertrags mit uns nicht möglich. 

6. ZAHLUNGSARTEN/ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

In unserem Onlineshop stehen Ihnen mehrere Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl. Bitte geben Sie bei der Zahlung immer die Bestellnummer an.

6.1 Vorkasse

Entscheiden Sie sich für die Zahlungsart Vorkasse, liefern wir die Ware erst nach Eingang der Zahlung bei uns. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung vollständig zu zahlen. Andernfalls sind wir berechtigt, nach Ablauf einer zuvor von uns gesetzten angemessenen Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten. Die Geltendmachung gesetzlicher Schadensersatzansprüche bleibt für diesen Fall ausdrücklich vorbehalten. 

6.2 PayPal

Bei Zahlung per PayPal wird die Zahlung über die Firma PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A, 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, eingetragen im Handelsregister R.C.S. Luxembourg unter der Nummer B 118 349, abgewickelt. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich registrieren. Im Rahmen des Bestellprozesses werden Sie auf die Website des Anbieters PayPal weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen müssen. Nach Abgabe der Bestellung über unsere Website fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.paypal.com.

6.3 Stripe Payments Europe

Verschiedene Zahlungsarten wie Zahlung mit Kreditkarte, Giropay, EPS, SOFORT, SEPA-Lastschrift, iDEAL, Przelewy24, Multibanco, Bancontact und Klarna bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Zahlungsanbieter „Stripe Payments Europe“, Ltd., c/o A&l Goodbody, Ifsc, North Wall Quay, Dublin 1, Ireland unter Geltung der Stripe-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://stripe.com/de/terms, an. Wir treten im Fall der Zusammenarbeit mit Stripe Payments Europe unsere Forderung gegen Sie an Stripe Payments Europe ab. Stripe Payments Europe zieht die Forderung dann ein. Im Falle der Abtretung kann nur an den Zahlungsanbieter also Stripe Payments Europe mit schuldbefreiender Wirkung geleistet werden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.stripe.com.

6.4 Klarna AB

In Zusammenarbeit mit Klarna AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden (www.klarna.de), bieten wir Ihnen den Kauf auf Rechnung und den Ratenkauf als Zahlungsoption an. Bitte beachten Sie, dass Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf nur für Verbraucher verfügbar sind und dass die Zahlung jeweils an Klarna zu erfolgen hat. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.klarna.com.

Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna zahlen Sie nach Erhalt der Ware mit einer Zahlungsfrist von 14 Tagen. Die vollständigen AGB zum Kauf auf Rechnung finden Sie hier: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/EID/de_de/invoice?fee=0

Mit dem Finanzierungsservice von Klarna können Sie Ihren Einkauf flexibel in monatlichen Raten bezahlen. Weitere Informationen zum Klarna Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite finden Sie hier: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/EID/de_de/account.

7. LIEFER- UND LEISTUNGSBEDINGUNGEN

7.1 Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt durch eine von uns beauftragte Spedition. Bitte beachten Sie, dass wir daher mit Ihnen keinen konkreten Wunschtermin für die Lieferung vereinbaren können. Die Lieferzeit beträgt längstens 40 Tage, beginnend ab Zugang der Auftragsbestätigung. Den spätesten Zeitpunkt der Lieferung geben wir Ihnen im Rahmen des Bestellvorgangs bekannt. Das genaue Lieferdatum der Ware und das Lieferzeitfenster stimmt die Spedition mit Ihnen ab. Die Spedition setzt sich diesbezüglich nach Auftragsbestätigung mit Ihnen in Verbindung. Zu diesem Zweck haben Sie Ihre Erreichbarkeit per E-Mail und per Telefon sicherzustellen. 

7.2 Sind Sie für die Abstimmung des Liefertermins nicht erreichbar oder kommen Sie Ihrer Mitwirkungspflicht zur Abstimmung des Liefertermins innerhalb von drei Tagen nach Ankündigung durch die Spedition nicht nach, geraten Sie in Annahmeverzug. In diesem Fall haben Sie die uns hierdurch entstandenen Mehraufwendungen zu tragen, die wir für das erfolglose Angebot sowie für die Aufbewahrung und Erhaltung der geschuldeten Ware machen mussten. Daneben greifen die übrigen gesetzlichen Rechtsfolgen des Annahmeverzugs. 

7.3 Ihre Anwesenheit an der Lieferadresse ist an dem Lieferdatum während des gesamten von der Spedition vorgegebene Lieferzeitfensters erforderlich. Eine konkrete Eingrenzung des Lieferzeitpunkts ist im Voraus leider nicht möglich. Sie sind verpflichtet, die bestellte Ware zum vereinbarten Lieferdatum persönlich abzunehmen und die Anlieferung schriftlich zu bestätigen. Eine Mithilfe Ihrerseits während des Abladevorgangs ist nicht notwendig und von uns auch nicht erwünscht, andernfalls erfolgt dies auf Ihre Kosten und Ihre Gefahr. 

7.4 Kann die Ware zu dem mit der Spedition abgestimmten Termin nicht angeliefert werden, weil Sie während des abgestimmten Lieferzeitfensters nicht vor Ort anwesend waren, geraten Sie in Annahmeverzug. In diesem Fall haben Sie die uns hierdurch entstandenen Mehraufwendungen zu tragen, die wir für die erfolglose Lieferung sowie für die Aufbewahrung und Erhaltung der geschuldeten Ware machen mussten. Daneben greifen die übrigen gesetzlichen Rechtsfolgen des Annahmeverzugs.

7.5 Die Lieferung der Ware durch die Spedition erfolgt mittels eines 7,5 bis 40 Tonnen schweren LKWs „frei Bordsteinkante“, d.h. bis zu der, der Lieferadresse nächstgelegenen Bordsteinkante. Das Abladen erfolgt mit Hebebühne und Hubwagen. 

In folgenden Fällen kann die Lieferung „frei Bordsteinkante“ nicht erfolgen:

– Die Lieferadresse befindet sind in einem verkehrsberuhigten Bereich oder einer Spielstraße, oder kann nur über einen solchen Bereich oder eine solche Straße erreicht werden. 

– Die Lieferadresse befindet sich in einer Straße, die von LKWs mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 Tonnen nicht befahren werden darf oder die Lieferadresse kann nur über eine solche Straße erreicht werden.

– Die Lieferadresse befindet sich in einer Straße, die schmaler ist als 3,25 Meter oder kann nur über eine solche Straße erreicht werden. 

– Die Lieferadresse befindet sich in einer Straße, die im Zeitpunkt der Lieferung durch Hindernisse wie eine Baustelle oder parkende Fahrzeuge auf weniger als 3,25 Meter Durchfahrbreite eingeschränkt wird oder kann nur über eine solche Straße erreicht werden. 

– Die Lieferadresse befindet sich in einer Sackgasse ohne Wendemöglichkeit für LKWs mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 Tonnen.

– Die Lieferadresse befindet sich an einer Straße mit Unebenheiten, die das Abladen der Ware mit einer hydraulischen Heckklappe unmöglich machen. 

Sollte eine der genannten Besonderheiten für Ihre Lieferadresse zutreffen oder haben Sie Zweifel, sind Sie verpflichtet uns hierauf im Voraus telefonisch oder per E-Mail hinzuweisen.

7.6 Sofern die Lieferadresse nach den genannten Besonderheiten mit dem LKW nicht erreichbar ist und/oder, sofern das Abladen der Ware nicht möglich ist, haben Sie uns, sollten Sie den Hinweis auf dieses Umstände unterlassen haben, die entstandenen Mehraufwendungen zu tragen, die wir für die erfolglose Anlieferung sowie für die Aufbewahrung und Erhaltung der geschuldeten Ware machen mussten. Kann die Lieferung an Sie aufgrund dieser Umstände nicht erfolgen, geraten Sie in Annahmeverzug. Es greifen die gesetzlichen Folgen des Annahmeverzugs.

7.7 Haben wir Ihnen gegenüber zur Annahme der Lieferung eine Nachfrist von 14 Tagen bestimmt und verläuft diese aus von Ihnen zu vertretenden Gründen fruchtlos, sind wir berechtigt vom Kaufvertrag zurückzutreten. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen nach den gesetzlichen Bestimmungen bleibt in diesem Fall ausdrücklich vorbehalten.

7.8 Es steht Ihnen frei, mit dem Spediteur eine Lieferung über die Bordsteinkante hinaus zum eigentlichen Aufstellort auf eigene Gefahr und eigene Kosten zu vereinbaren. 

7.9 Lieferungen erfolgen auf Europaletten als Transportverpackung. Europaletten sind Mehrwegpaletten. Mit der Lieferung geht die Europalette in Ihr Eigentum über.

8.TRANSPORTSCHÄDEN

8.1 Für unsere Waren haben wir eine Transportversicherung abgeschlossen.   

8.2. Erhalten Sie in Ihrer Eigenschaft als Verbraucher Waren mit offensichtlichen Transportschäden bitten wir Sie diese direkt bei der Spedition zu reklamieren, zu dokumentieren und uns hierüber in Kenntnis zu setzen. Wir bitten Sie ferner die beschädigte Ware aufzubewahren. Unterlassen Sie das unverzügliche Reklamieren von Transportschäden uns oder der Spedition gegenüber, hat dies keine Auswirkungen auf Ihre gesetzlichen Ansprüche, insbesondere auf Ihre Mängelgewährleistungsrechte und deren Durchsetzung. Sie helfen uns allerdings dabei unsere eigenen Ansprüche gegenüber den Transportunternehmen bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können. 

Für Unternehmer gilt:

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung des Versands bestimmten Person ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

9. EIGENTUMSVORBEHALT

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung einschließlich der gegebenenfalls anfallenden Fracht-, Liefer-, Versand- und sonstigen Kosten unser Eigentum. Sie sind ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung nicht berechtigt, die von uns gelieferte und noch unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware weiter zu verkaufen. 

Für Unternehmer gilt ergänzend folgendes: 

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiter veräußern. Sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie, unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen uns gegenüber nicht nachkommen.

10. GEWÄHRLEISTUNG/SACHMÄNGEL

10.1 Soweit nicht nachstehend ausdrücklich etwas anders vereinbart ist, gilt das gesetzliche Gewährleistungsrecht. 

10.2 Die auf unserer Website verwendeten Ablichtungen von Natursteinen dienen lediglich der Information und sind hinsichtlich Farbe und Struktur keineswegs verbindlich. Natursteine sind Unikate. Unterschiede in farblichen, biologischen, strukturellen, chemischen und physikalischen Eigenschaften sind naturgemäß unvermeidlich. Farb-, Struktur- und Texturschwankungen eines Gesteins werden von unterschiedlichen Mineralien und deren Verteilung bestimmt. 

– Farbunterschiede im Naturstein sind selbstverständlich und zulässig.

– Natursteine sind durch geologische Prozesse entstanden. Veränderungen in den Gesteinen haben zu tektonischen Rissen geführt. Calcit-Adern in Kalksteinen gehören zur Charakteristik. Diese Adern sind kein Mangel. Risse und Schwachstellen sind bei Natursteinen naturgegebene Eigenheiten.

– Offene Poren wie bei Travertin sind durch die Entstehung des Natursteines unvermeidlich. Durch Spachtelung werden diese Poren geschlossen. Verbleibende Poren oder sich wieder öffnende Poren sind typisch für Travertin.

Optische Eigenschaften sind unter gebrauchsüblichen Bedingungen wie dem Abstand bei der Betrachtung oder Beleuchtung zu beurteilen. Streiflicht gilt nicht als Beurteilungskriterium. 

10.3 Sofern Sie als Verbraucher von uns die Ware erhalten haben, verjähren Ihre Mängelgewährleistungsansprüche innerhalb von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware. Sofern Sie als Unternehmer von uns eine gebrauchte Sache erworben haben, ist die Mängelgewährleistung ausgeschlossen. Sofern Sie als Unternehmer von uns die Ware erworben haben, beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr ab Ablieferung. Unberührt bleibt die Verjährungsfrist für Rückgriffsansprüche im Falle eines Lieferantenregresses nach den §§ 445a, 445b BGB. 

10.4 Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

10.5 Die vorstehenden Einschränkungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

– bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit 

– für Schäden, die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beruhen

– für Schäden bei Nichteinhaltung einer von uns gegebenen Garantie

– wegen arglistig verschwiegener Mängel

– soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetz eröffnet ist

– bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten).

11. HAFTUNG FÜR SCHADENSERSATZ

11.1 Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgeholfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

– bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit 

– für Schäden, die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beruhen

– für Schäden bei Nichteinhaltung einer von uns gegebenen Garantie

– wegen arglistig verschwiegener Mängel

– soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetz eröffnet ist

11.2 Bei Schäden, die auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haften wir unter Begrenzung auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten). 

11.3 Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen. Die vorbenannten Einschränkungen gelten auch zu Gunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

12. UMGANG MIT BESCHWERDEN/STREITBEILEGUNG

12.1. Gerne möchten wir ggfls. vorhandene Probleme mit Ihnen gemeinsam lösen. Sprechen Sie uns an. Sie erreichen uns

– per Post: Colour of Stone GmbH, Albert-Einstein-Str. 10, 31135 Hildesheim, Deutschland

– per Telefon: +49 5121 102309

– per E-Mail: hello@colourofstone.com

12.2 Die Europäische Kommission bietet die Möglichkeit zur Online-Streitbeilegung auf einer von ihr betriebenen Online-Plattform. Diese Plattform ist über den externen Link https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home2.show&lng=DE zu erreichen. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag mit dem Kunden einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitschlichtungsstelle nicht verpflichtet und können unseren Kunden die Teilnahme an einem solchen Verfahren auch nicht anbieten.

13. ANWENDBARES RECHT/GERICHTSSTAND 

13.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und die auf ihrer Grundlage zwischen Ihnen und uns geschlossene Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Haben Sie als Verbraucher den Vertrag geschlossen, bleiben die zwingenden Bestimmungen der Rechtsordnung des Staates unberührt, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

13.2 Sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder nach Vertragsschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für sämtliche Verträge, die unter Einbeziehung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen werden, das für unseren Unternehmenssitz zuständige Gericht in Hildesheim (Deutschland).

Stand: 01.03.2021